Bauhaus-Werkstätten

Liebe Gropiusstädter*innen,
im Jahr 2019 feiert die Gropiusstadt das 100jährige BAUHAUS-Jubiläum. Zu diesem Anlass richtet BRAND in Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement Gropiusstadt eine Serie von BAUHAUS-Werkstätten für die Bewohner*innen der Gropiusstadt aus. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir in künstlerischen und praktischen Workshops herausfinden, was das BAUHAUS uns heute an Ideen und Impulsen für unser Zusammenleben bringt.
Wir freuen uns auf Sie!

Mensch – Raum – Gropiusstadt

Den Ideen und Methoden des Bauhauses folgend, nehmen wir spielerisch die Verbindung von Körper, Raum und Architektur wahr und gestalten einen gemeinschaftlichen Forschungsprozess – mittels Übungen zur Körper- und Raumwahrnehmung und an verschiedenen Orten in der Gropiusstadt.

Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1, Theaterprobensaal

Dienstag, 4. September, 10.00-12.30 Uhr
Freitag, 7. September, 10.00-12.30 Uhr
Dienstag, 11. September, 10.00-12.30 Uhr
Freitag, 14. September, 10.00-12.30 Uhr

Für alle Interessierten / Spiele und Übungen werden auf die körperlichen Fähigkeiten der Teilnehmenden abgestimmt
Mit Cox Ahlers und Katja von der Ropp

Gib mir ein A

Wer an das Bauhaus denkt, denkt oft auch an moderne Schrift. Wir sehen uns in der Gropiusstadt um, was dort für Schriftbilder vorherrschen, und machen uns dann gemeinsam daran, ein lebendiges Alphabet zu entwickeln.

Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1, Holzwerkstatt

Freitag, 12. Oktober 18–21 Uhr
Samstag, 13. Oktober 10–17 Uhr

Da wir mit verschiedenen Materialien arbeiten, bitte etwas Unempfindliches anziehen!
Mit Christiane Bischoff und Wiebke Hensle

Bauhaus-Musik

Was ist Bauhaus-Musik? Wie hat sie geklungen, wie könnte sie heute klingen? Gemeinsam entwickeln wir eine Musik-Maschine und machen uns Gedanken über Musik und das Bauhaus damals und heute.

Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1, Holzwerkstatt
Freitag, 9. November und Samstag, 10. November, jeweils 15-19 Uhr

Für alle, die Lust haben und zwischen 6 und 106 Jahren alt sind.
Wir machen Staub und hantieren mit Farbe, bitte etwas Unempfindliches anziehen!
Mit Thomas Hechelmann, Wiebke Hensle und Olaf Giesbrecht

Kleines Theater der Formen

Paul Klee lehrte von 1921–1931 am Bauhaus. Auf der Grundlage einer inspirierenden Reisebeschreibung von Klee gestalten wir auf Papier und plastisch Elemente, die wir als „Kleines Theater der Formen“ zum Leben erwachen lassen.

Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1, Holzwerkstatt

Donnerstag, 8. November, 16:30–18:30
Donnerstag, 15. November, 16:30–18:30
Donnerstag, 22. November, 16:30–18:30
Donnerstag, 29. November, 16:30–18:30

Für alle, die Lust haben und mindestens sechs Jahre alt sind.
Wir hantieren mit Farbe und Kleister, bitte etwas Unempfindliches anziehen!
Mit Christiane Bischoff und Wiebke Hensle

Gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland, das Land Berlin im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil, Programm Soziale Stadt