who cares

Was hat ein Krankenpfleger mit einem Kriminalkommissar, was hat die Pflegedebatte mit einem Bankräuber zu tun? Mit
who cares teilt der Performer und Beatmungspfleger Michael Jenitschonok seine Erfahrungen aus dem Pflegealltag und erzählt von den Möglichkeiten und Unmöglichkeiten, den Fallstricken und losen Enden einer Beziehung mit einem an A.L.S. Erkrankten. Während sich der Berufsstand zwischen ethischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Ansprüchen behaupten muss, sucht Jenitschonok nach dem Verbindenden in der privaten Ebene der Beziehung – in der Vergangenheit, dem Ungesagten, den Fantasien, den Wünschen – und füllt damit eine Leerstelle, über die die Öffentlichkeit kaum etwas weiß. Ob auf der Bühne ein politisches Manifest, ein Beziehungsratgeber, eine Heiligsprechung oder eine Verzweiflungstat zu sehen sind, bleibt den Betrachtenden überlassen.

Performance/Musik: Michael Jenitschonok

Regie: Hans Morgeneyer
Dramaturgie: Wiebke Hensle
Kostüm/Bühne: Johanna Walesch
Licht: Hans Balzer
Idee: Michael Jenitschonok, Hans Morgeneyer
Fotografie: Holger Kupfer

Premiere:
24.11.2022, 20 Uhr

Vorstellungen:
25.11.2022, 20 Uhr
26.11.2022, 20 Uhr
10.2.2023, 20 Uhr
11.2.2023, 20 Uhr

Brotfabrik Berlin-Weißensee
Caligariplatz 1

Gefördert durch den Bezirk Pankow und die VG Wort (Neustart Kultur)

In Zusammenarbeit mit BRAND

Tickets unter:
https://www.eventbrite.de/e/who-cares-tickets-487190298297

brotfabrik-berlin.de

who-cares Titelbild
Logos der Förderer